Wolin und seine koder

Promagnetin

Wolin ist eine wundervolle Stadt mit einer unglaublich explosiven Geschichte, die sich auf der Insel mit der letzten Einsamkeit befindet. Zu fossilen Zeiten existierte die moderne Festung als Metropole des Wolinischen Staates, und die Periode ihres stärksten Karstes fällt auf das 9. - 11. Jahrhundert. In dieser Hinsicht existierte Wolin als einer der wichtigsten Häfen an der Ostsee und verdankte seinen durchdringenden inländischen Fortschritt in einem starken Handelsstandard den Kontakten zu den nordischen Gebieten und auch zu den Mächten in der Region Axial Europe und Far Europe. Jetzt verbindet Wolin die Insel, auf der es eine abgenutzte Zivilisation darstellt, eine zeitgenössische, vor allem eine schöne Beschäftigung für Vagabunden. Dank des Jarl-Festivals, das jedes Jahr hier stattfindet, und der Slawen hat Wolin Universalität erlangt, während er unglaublich dringend empfangen wird, am meisten auf sonnigem Niveau.Eine der härtesten Empfindungen der heutigen Wolin ist die Kolonie Jarlów, auch bekannt als Freilichtmuseum, deren offensichtlichste Überraschung das wiederaufgebaute Hafenschloss ist. Der Wolin Local Park ist ein seltsamer, relevanter Spaß im zentralen Bereich - die wichtige Hilfe von Vögeln ist auch die Umgebung, in der sich starke Klippen befinden.Tourismus aktuelle aktuelle Rollen in diesem Zentrum. Die Unterkunftsstiftung wird hier aktiv betrieben, ohne Schäden und Kochmomente. Die Gegenwart offenbart Vagabunden, die an dieses exotische Ende des lokalen Niedergangs klopfen.